Rob AlefFür die einen ist Fußball das Geschäft ihres Lebens, für die anderen die schönste Nebensache der Welt. Läge ich wie einst Isaac Davis [weiterlesen ...]


« A Dish Served Cold

Wie’s da drin aussieht, geht koan was o, heißt ein altes Couplet aus dem Alpenraum. Und wie es am Freitag Abend in dem gebürtigen Münchner Gerhard Tremmel aussah, wußte nur er allein. Es wäre aber denkbar, dass in seinem Herzen ein grundzufriedenes grimmiges, kaltes, inwändiges Lächeln darüber saß, es auf so überragende Weise jenem Verein besorgt zu haben, der ihn ohne triftige sportliche Begründung jahrelang auf der Bank hatte schmoren lassen. Rache ist ein Gericht, das kalt serviert wird, und kühl bis ins Mark hielt der Ersatzmann von Piplica die Null. Elegant wäre es jetzt, Piplica bis zum Saisonende krank zu schreiben und die Torwartposition in der neuen Saison in aller Ruhe neu zu vergeben.

Natürlich würde Tremmel niemals zugeben, dass er an diesem 26. Spieltag eine persönliche Rechnung beglichen hat. In solchen Konstellationen spricht der wohlerzogene Vollprofi immer nur von der Mannschaft, der Mannschaft und der Mannschaft. Roy Keane hat in seiner Biographie wenigstens zugegeben, einen Sportkollegen aus der Premier League zum Sportinvaliden getreten zu haben, “weil ich ihn noch nie leiden konnte”. Das ist charakterlich äußerst arm, andererseits aber auch erfrischend bei all dem Piep, Piep, Piep, wir ham uns alle lieb. Noch dazu kommt der brutale Treter aus dem Heimatland des Fair Play. Allerdings auch aus dem Heimatland Shakespeares, der jene Sentenz über die Kalte Küche prägte und außerdem im Vorgriff auf Roy Keane bemerkte: Fair is Foul and Foul is Fair. Bin gespannt, ob Frank Rijkard jemals zugibt: “Klar habe ich Völler mit Absicht angespuckt. Ich konnte die Offenbacher Kickers noch nie leiden.”

Im Abstiegskampf dürfen wir mit Hertha BSC ein neues Gesicht begrüßen, das noch länger sein dürfte als die dortige Niederlagenserie in Heimspielen. Wenn sie im nächsten Jahr Union in der Zweiten Liga begegnen, wäre das Olympiastadion endlich mal wieder ausverkauft. Hertha, Dortmund, Köln, Hamburg…Eigentlich braucht die Zweite Liga einen eigenen Champions League Platz. Oder es bräuchte einen UEFA-Cup für Zweitligisten. Juve gegen Hertha, das wäre doch was.

PS: Fußballgott Baumgart in der Startelf, Cottbus gewinnt.

Kommentare zu “A Dish Served Cold” (4)

Der Bär
17.03.2007

Das ist ein Wort, Rob Alef.

Don Kanacko.

Oliver Fritsch
17.03.2007

Aber Roy Keane ist doch Ire …

Rob Alef
17.03.2007

Danke für den sachdienlichen Hinweis. Nun, das ist natürlich ein Lapsus, der meine Anmerkung zunächst zweifelhaft erscheinen läßt. Aber zum einen gibt es einen alten Streit zwischen Iren udn Engländern, wer das Fair Play erfunden hat, außerdem…Iren ist menschlich.

polyphem
18.03.2007

cruel britannia.

Otherland: Buchhandlung für Science Fiction & Fantasy

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: