Rob AlefFür die einen ist Fußball das Geschäft ihres Lebens, für die anderen die schönste Nebensache der Welt. Läge ich wie einst Isaac Davis [weiterlesen ...]


« In dieser schnelllebigen Zeit…

…gibt es ein paar Sachen, die für die Ewigkeit gemacht sind. Favoriten tun sich schwer, wenn sie vor einem Spiel gegen eine schwächere Mannschaft über die Höhe des Sieges räsonieren. So auch gestern zu beobachten im Stadion des Pokalsiegers, als erst Kuranyi den Bann gegen mutig spielende San Marini brechen konnte. Der kicker titelte dann zwar “Gomez kommt und trifft”. Es stand aber bereits 3:0, als der Stuttgarter traf. Kurnayi wird auf seine alten Tage (25) noch zum Knipser.

Höchst erfreulich waren das 2:1 der Israelis in Mazedonien und das 3:2 Bosniens gegen die Türkei. Beide haben noch Chancen und aus Bosnien kommen immerhin Spieler wie Barbarez und Misimovic. Israel knuspert schon seit Jahren an der Teilnahme bei einem großen Turnier, hat sich aber bisher noch nicht durchgebissen. Es ist eine ernsthafte Mannschaft hinter den üblichen Gruppengroßkopfeten geworden. Ich bin gespannt, ob die UEFA einen Zaun um Österreich und die Schweiz bauen läßt, sollte sich Israel qualifizieren.

Und zum Schluß noch ein paar Worte mit -lll-, weil das so schön lullt und lallt: Balllepra (heimtückische Krankheit, die das Spielgerät unbrauchbar macht), Rolllambada (Modetanz auf Inlineskates), Volllikör (doppelt stark durch mehrfach verrührtes Likosin) und Wallloyd (eine Versicherung, die sich auf Meeressäuger spezialisiert hat).

Kommentare zu “In dieser schnelllebigen Zeit…” (3)

rotbartpirat
04.06.2007

weil kuranyi so ein knipser ist, hat er wohl auch schalke alleine zur meisterschaft geschossen. glücklich, wer so jemanden – inkl. seiner 37 paar schuhe! (”da haben wir männer aufgeholt”) – im team hat!

dafeld
04.06.2007

Oh mann, Herr Pirat, was für ein qualifizierter Kommentar. Man kann selbst dann eine sehr gute Saison spielen, wenn die eigene Mannschaft die Meisterschaft um drei Punkte verfehlt und man nur 16 andere Teams hinter sich gelassen hat. Und man kann sich auch in jedem Spiel den Arsch aufreißen und trotzdem eitel sein. Kaum zu glauben, aber wahr. Kuranyi hat seine Aufstellung jedenfalls im Gegensatz zu Klose durch Leistung gerechtfertigt.

dreieckeneinelfer.twoday.net
04.06.2007

Ich biete 10!…

“weil kuranyi so ein knipser ist, hat er wohl auch schalke alleine zur meisterschaft geschossen. glücklich, wer so jemanden […] im team hat!”(Quelle)

Natürlich Quatsch mit Soße.
Aber ich habe halt ein Faible für Zahlenkram.

D…

Otherland: Buchhandlung für Science Fiction & Fantasy

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: