Rob AlefFür die einen ist Fußball das Geschäft ihres Lebens, für die anderen die schönste Nebensache der Welt. Läge ich wie einst Isaac Davis [weiterlesen ...]


« Her mit den kleinen Engländern

Der kicker hatte am Montag einen recht reißerischen Artikel über “reiche englische Clubs”, die deutsche Nachwuchstalente “wegkaufen”, ilustriert mit einer Heuschrecke, voll witzisch.

Erstaunlicherweise war kein einziger Torhüter auf der Liste der verlorenen Söhne. Eigentlich sollten die Scouts jeden deutschen F-Jugendlichen, der einen Ball fangen kann, sofort auf die Insel locken, mit einem Jahresgehalt ab einer Million Euro pro Lebensjahr Minimum. Dann sollten die Eltern und das gesamte soziale Umfeld sowie der Welttorhüter des Jahres 2025 selbst behutsam auf die Vorteile einer englischen Staatsbürgerschaft vorbereitet werden, als da wären lustiges Königshaus, lustiges Wetter, lustiger Fußball und lustiger Humor. Außerdem hat man als Engländer den Zweiten Weltkrieg gewonnen. Andererseits hat man dann auch die Frauenkirche bombardiert. Gut, lassen wir den Zweiten Weltkrieg als Standortvorteil weg. Trotzdem, jede Menge Argumente. Nicht zuletzt die absolute Konkurrenzlosigkeit auf der Position des Torhüters. Kein Gehickehacke, wer jetzt dem Enke sein Rensing sein darf. Ich bin der Torwart, aber du kannst Gott zu mir sagen.

Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch. Tomislav Piplica hat tatsächlich einen kleinen Sohn in der F-Jugend von Energie-Cottbus, bisher noch ohne jedes Länderspiel. Da heißt es zugreifen, die WM-Qualifikation steht bald an. Die für 2026.

Kommentare zu “Her mit den kleinen Engländern” (5)

kurtspaeter
23.11.2007

Sie liegen falsch. Die Herren Zieler und Heimann sind als Torhüter auf der Liste und auf der Insel.

Rob Alef
23.11.2007

Gut, ein klassischer Recherchefehler. Aber warum sind sie dann nicht längst die Nummer eins in ihren Vereinen?

Heinz Wäscher
23.11.2007

And here´s to you, Mrs. Robinson – das wunderbarste Tor der EM-Qualifikation (die FAZ weist heute übrigens auf die höhnische Borat-Reklame während des Tores hin):

Übrigens, für alle Nürnberg-Fans, die sich während des Everton-Spiels neulich fragten, warum deren Torhüter nicht längst in der englischen Nationalmannschaft spielt: Der Mann ist Amerikaner.

kurtspaeter
24.11.2007

Der junge Niclas Heimann ist gerade 16 und spielt bei der Chelsea-Jugend, Ron-Robert Zieler immerhin 18. Letzterer spielt in diesem Jahr im Reserve Team von ManU. Wo wir bei der Begründung wären. Van der Sar und Cech sind keine Engländer und somit fallen sie nicht unter die Gurkenfraktion der Inseltorhüter.

kurtspaeter
24.11.2007

Kleiner Nachtrag. Ich habe die Herren Nick Hamann (Chelsea) und Björn Bussmann (Blackburn) vergessen. Auch Torhüter.

Otherland: Buchhandlung für Science Fiction & Fantasy

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: