Rob AlefFür die einen ist Fußball das Geschäft ihres Lebens, für die anderen die schönste Nebensache der Welt. Läge ich wie einst Isaac Davis [weiterlesen ...]


« Das Ende ist nah

Bremen hat also verloren. Dafür kann sich der HSV auch nichts kaufen, aber irgendwie doch schön, dass es auch mal die Grünen erwischt im Wonnemonat Mai. Und für Wolfsburg ist das sicherlich kein Nachteil. Ob es von bayerischer Seite wohl noch eine Verschwörungstheorie geben wird: zwei Nordderbys am Ende der Saison anzusetzen, ist das nicht ein klarer Fall von Wettbewerbsverzerrung…

Bayern kann nicht nur noch Meister werden, sondern auch noch Vierter, das gibt dem letzten Spieltag eine ganz eigene Note. Unten sieht alles nach Bielefeld auf Platz 16 aus. Herrlich, der Club könnte sich nicht nur beim allerschlimmsten Angstgegner für so viele Schmachs, Schmächen, Schmache revanchieren, auch Jörg Berger wäre ein lohnendes Zielobjekt. Es sei denn Mainz verlöre sein letztes Spiel…die Nerven.

War in den letzten Tagen recht abgelenkt, das 5-0 von WOB in H sah ich in der Kneipe, um mich herum murrende, gurrende Hertha-Fans, die von am Rande der Apathie spielenden Schalkern recht gut kontrolliert wurden. Das kann eben nicht jeder, Meisterschaften am letzten Spieltag vergeigen.  Favre ist aber trotzdem klasse.

Wiese soll gepatzt haben gegen Donezk, dabei hat er doch acht Kilo in zwölf Monaten abgenommen oder waren es zwölf Kilo in acht Monaten? Und davon ein Kilo Gel? Wenn Löw die Wahl zwischen Wiese und Enke hat, hat er eigentlich keine Wahl. Obwohl durch die Abwehrleistung seiner Vorderleute um seine Haartracht gebracht, ist Enke der Beste. So wie Köpke einst bei Nürnberg. Der heutige Bundestorwarttrainer  kann sich bestimmt noch gut erinnern wie das war, als nicht nach Leistung des Spielers, sondern nach Tabellenplatz der Mannschaft nominiert wurde.

Also, wir sind gespannt auf die letzten 94 Minuten der Saison.

Otherland: Buchhandlung für Science Fiction & Fantasy

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: