Rob AlefFür die einen ist Fußball das Geschäft ihres Lebens, für die anderen die schönste Nebensache der Welt. Läge ich wie einst Isaac Davis [weiterlesen ...]


« Raus mit Applaus

Wenigstens einen Sieg hat Südafrika noch zustande gebracht, als alles schon zu spät war. Es ist merkwürdig, dass der Gastgeber schon nach der Vorrunde weg ist und bedauerlich, dass mit Nigeria gleich die zweite afrikanische Mannschaft gestern ausgeschieden ist. Dieses Vier-Wochen-Modell mit Eriksson fand ich schon ein wenig merkwürdig, andererseits: Je kürzer ein Trainer für ein afrikanisches Land arbeitet, desto größer die Chance, dass er vor dem Turnier, für das er verpflichtet wurde, nicht entlassen wird. Nachdem es so aussieht, als ob die Afrikaner alle in der Vorrunde rausfliegen könnten – Ghana und Algerien haben noch vergleichsweise gute Chancen – spielen die Südamerikaner dafür groß auf. Nur Brasilien bolzt noch etwas uninspiriert vor sich in, war in der zweiten Halbzeit gegen die Elfenbeinküste aber schon besser als in der ersten gegen Nordkorea. Und heute Abend das erste k.o.-Spiel. Bin gespannt, was passiert, wenn der Prince ein Tor schießt.

Otherland: Buchhandlung für Science Fiction & Fantasy

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: