Rob AlefFür die einen ist Fußball das Geschäft ihres Lebens, für die anderen die schönste Nebensache der Welt. Läge ich wie einst Isaac Davis [weiterlesen ...]


« Sag mir, wo die Bayern sind…

…wo sind sie gebliehieben?

Schalke ist ja nun auch nicht gerade die Überfliegermannschaft der Stunde, aber für den FCB hat es am Samstag gut und gerne gereicht. Es spricht für echte Spitzenmannschaften, dass sie Drangphasen des Gegner dank eines überragenden Torwarts auch mal überstehen, um dann zweimal blitzschnell zuzuschlagen. Und es spricht für die Flucht ins Mittelmaß, dass der unterlegene Gegner seine Möglichkeiten völlig verkehrt einschätzt. Bayern im Winter 2010 ist bei der Angabe der Saisonziele so glaubwürdig wie Hertha BSC im Winter 2009.

Unter diese Saison können die Bayern einen Haken machen, es sei denn, sie gedenken, noch in den Abstiegskampf einzugreifen. Könnte ja gut sein, dass Schalke und Bremen irgendwann vorbeiziehen und dass Wolfsburg und Köln so etwas wie Spielwitz und innere Ordnung entwickeln. Nach oben ist alles gelaufen,  17 Punkte aufholen, nicht mit dieser Abwehr, und die CL schon gar nicht. Bleibt der in München stets sehr beliebte Pokal…

Ob der Meister dann Dortmund heißen wird, mal sehen. Mich erinnert das schon sehr stark an Hoffenheims tolle Vorrunde. Wie in Trance. Dortmund ist als Langzeitangehöriger der Bundesliga noch ein bißchen bissiger, gefestigter, erfolgshungriger, aber die Rückrunde wird etwas ganz anderes. Leverkusen stümpert sich oben fest und hat noch sehr viel Luft nach oben, mal schauen, was die Frankfurter noch reißen, wenn alle wieder fit sind am Main.

Nichts gegen die solide spielenden Nürnberger, die sich mal wieder mit einer Standardsituation selbst erledigten, aber Frankfurt, Bremen und Sevilla sind die Nagelprobe für den BVB. Wenn sie danach ihren Vorsprung noch ausbauen konnten und in der Europa League weiter sind, dann sind sie auch ein echter Meisterschaftsfavorit. Wenn sie gegen Sevilla scheitern, der Vorsprung schrumpft und sie zum Auftakt in Leverkusen verlieren, dann wird es eng. Und Mainz steht so lange schon oben, dass man gar nicht mehr über sie spricht. Gut für den FSV, dem ich eine ähnlich starke Rückrunde zutraue.

Otherland: Buchhandlung für Science Fiction & Fantasy

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: