Rob AlefFür die einen ist Fußball das Geschäft ihres Lebens, für die anderen die schönste Nebensache der Welt. Läge ich wie einst Isaac Davis [weiterlesen ...]


Bundesliga

Meine Saisonprognose – Gladbach Meister, Bayern in der Relegation

Meine Saisionprognose bietet wenig Überraschungen: Gladbach Meister, Schalke Zweiter, Mainz Vierter, Bayern in der Relegation. Nur das gute Abschneiden von Hertha überrascht auch die Insider.

Game of Trainerstühlchen – Die fünfte Staffel

Große Dramen in den Königreichen des Südens, Westens und Nordens. Welcher Übungsleiter muss in die Verbannung, wer sägt an welchem Klappstuhl? Wer rettet sich?

Und täglich grüßt die Extrawurst

Warum ist es nicht möglich, Spiele des FC Bayern regelkonform zu leiten und stattdessen das Team aus München in penetranter Weise zu bevorzugen und die gegnerische Mannschaft zu benachteiligen? Und warum wird diese gängige Praxis von den meisten Sportjournalisten devot oder achselzuckend zur Kenntnis genommen?

Hoffentlich der HSV

Laut Spiegel Online ist der HSV die beste aller Möglichkeiten für Thomas Tuchel. Nach seiner ersten Meisterschaft wird der zukünftige Kultcoach außerdem die Elbphilharmonie fertig bauen.

Bayern wieder taktisch unterlegen

Bayern war wie gegen Wolfsburg taktisch und läuferisch unterlegen. An Manuel Neuer kann man die Niederlage gegen Gladbach nicht festmachen.

Markenpflege im Land der 1000 Peitschenhiebe

Saudi-Arabien als Land öffentlicher Auspeitschungen und Hinrichtungen liefert das perfekte Umfeld, um den Markenkern des FC Bayern im Nahen Osten herauszuarbeiten.

Nur der HSV

Nur der HSV schafft es, mit zwei derart miesen Leistungen die Klasse zu halten. Aber bitte, von mir aus. Mit Calhanoglu auf dem Absprung, Lasogga zurück in Berlin und 100 Mio € Schulden dürfen sie eben noch ein bißchen weiter krepeln. Ne gute Pointe wäre es, wenn er die Lizenz nicht kriegt: Der Pleitosaurus – [. . .]

Alles ist möglich

Im Abstiegskampf ist nichts entschieden. Natürlich kann der HSV gegen Mainz 0-8 verlieren.

Dreimal werden wir noch wach

Roger Prinzen soll es richten, ich bin mir nicht sicher ob es an Verbeek lag.

Jeder gegen jeden

Heißa, das ist fürwahr ein fürstlicher Abstiegskampf. Es wird immer enger, an jedem Spieltag wechseln die Vereine auf den Abstiegsplätzen. Selbst für den Elften Frankfurt ist theoretisch noch der Relegationsplatz drin. Und mittendrin der Club. Es ist müßig, darüber zu spekulieren, wie diese Rückrunde ohne Verletzungsserie weitergegangen wäre, aber schade ist es schon um das [. . .]

nächste Beiträge »